Trigger Modul Funktionsbeschreibung für eine direkte Thyristoransteuerung durch Logikschaltkreise mit Mikrocontrollern, Mikroprozessoren, CPLDs oder FPGA

Funktionsbeschreibung der EZYTrigger Module

Forward to functional description of Active Trigger Unit SCR / thyristor control by logic circuit output signals from microcontrollers, microprocessors, CPLDs or FPGAs

Funktionsbeschreibung des kompaktes Trigger Modul für eine direkte Thyristor-Ansteuerung durch Logikschaltkreise mit Mikrocontrollern, Mikroprozessoren, CPLDs oder FPGA

Technische Merkmale und Eigenschaften des EZYTrigger Moduls für die Thyristor-Ansteuerung:

  • direkte Thyristor-Ansteuerung durch Logikschaltkreise mit Mikrocontrollern, Mikroprozessoren, CPLDs oder FPGAs
  • optische Ansteuerung aller Thyristor-Typen und -Größen, auch mit integriertem Amplifying Gate
  • Eine galvanische Trennung ist durch Optokoppler oder Glasfaserkabelsysteme gewährleistet.
  • empfohlener Strom von 12mA für das Eingangssteuersignal des Logikschaltkreises
  • Die Standard-Module sind ausgelegt für eine effektive Netzspannung von 100 - 690Vrm,
  • die Hochspannungsmodule für eine effektive Netzspannung von 1250 und 2500Vrms.
  • Die EZYTrigger Module sind für alle Arten von Lasten ausgelegt, auch für hohe Induktivitäten.
  • Es ist kein Gate-Strom-Netzteil nötig, da die Stromversorgung über den Anoden-Anschluss des Thyristors erfolgt.
  • Durch die integrierte Gate-Stromregelung können die verdrillten Anschlussdrähte zum Thyristor bis zu 1 m lang sein.
  • kompakte Bauform für platzsparenden Leiterplattenaufbau
  • hohe Störfestigkeit unter schwierigen Einsatzbedingungen
  • EZYTrigger Module können Impuls-Transformatoren mit Beschaltung ersetzen.

Kompakte Bauform für ein platzsparendes Layout

Kompakte Thyristor Trigger Steuerungen für Steuerung von Notbeleuchtungen, Elektronenstrahl-Schweißmaschinen, Notstromaggregate -Anlagen, Windkraftanlagen und Elektrofahrzeuge

Applikationsbeispiel mit Trigger Modulen

Thyristor Trigger Applikationen wie Hochleistungs-Gleichrichter, Batterie Ladegeräte und Anlagen, Gleichstromantriebe, Verstell- und Regelantriebe, Softstarter zur Einschaltstrombegrenzung, Induktive Heizanlagen, Förderanlagenantriebe und Kühlanlagen

Funktionsbeschreibung des EZYTrigger Moduls


  • Beim Anlegen des Steuerstroms wird der Thyristor mit einem schnell ansteigenden Gate-Strom gezündet, der solange anliegt, bis die Anodenspannung des Thyristors unter die Schwellspannung absinkt
  • Diese Betriebsart sorgt für eine sehr geringe Verlustleistung des Trigger Moduls.
  • Das Anlegen des Trigger-Signals von 8 - 12mA zündet den Thyristor zuverlässig mit einer Einschaltverzögerung von 25µs.
  • Der Gate-Strom wird lange genug angelegt, um den Einraststrom zu erreichen, sodass der Trigger zuverlässig bei Anwendungen mit hohen induktiven Lasten arbeiten kann.
  • Die Anodenspannung des Thyristors sollte mindestens bei 14V liegen, bevor der Gate-Strom 200mA erreicht.
  • Der volle Gate-Strom bleibt solange anliegen, bis der Thyristor zündet und wird abgeschaltet, sobald die Anodenspannung unter 14V abfällt.
Thyristor Trigger für Wiederstands-Schweißgeräte, Inverter-Schweißgeräte, Bahnstromversorgung, Antriebssteuerungen, Elektronenstrahl-Schweißmaschinen, Galvanisierungsanlagen, USV - Unterbrechungsfreie Stromversorgungen und Steuerung von Beleuchtungen

  • Die Anstiegszeit des Gate-Stroms ist ungefähr proportional zur Spannungsversorgung und liegt normalerweise bei 2A/µs.
  • Die volle Vorwärtsspannung am Thyristor kann nur wieder erreicht werden, nach einer Unterbrechung des Triggersignals von 100µs.
  • Die Modulation oder Form der Spannung über dem Thyristor ist beliebig, vorausgesetzt die effektiven rms Spannungswerte, liegen unter den Nennspannungen Vm und die Spannungsspitzen erreichen nicht die Spitze-Spitze-Spannungsgrenzwerte Vp.

Hier können Sie sich den EZYTrigger Gesamt-Katalog mit allen Modultypen zum Überblick herunterladen

Download des Thyristor EZY Trigger Modul Gesamt-Kataloges

Weiter zu den Datenblättern der Trigger Module zur direkten Ansteuerung der gängigsten Thyristortypen über Mikrocontroller, Mikroprozessoren, CPLDs oder FPGAs

Weiter zum Kontaktformular für Aktive Trigger Module zur direkten Ansteuerung der gängigsten Thyristortypen über Mikrocontroller, Mikroprozessoren, CPLDs oder FPGAs

Sie wollen in Ihrer Elektronikanwendung diese Trigger Module testen?

Kontaktieren Sie uns und geben uns die Anzahl des gewünschten Modultyps an. 

Sie bekommen dann ein Einführungsangebot für dieses Testpaket.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und sind gern persönlich für Sie da.



Andreas Müller Electronic GmbH

Telefon: 0 24 32 - 4 96 77

  Fax: 0 24 32 - 4 96 56

      eMail: info@amelectronic.de

Adresse Hauptstandort

41849 Wassenberg-Birgelen

Lambertusstr. 27 / Leichweg


Anmelden zum Girl`s Day beim Elektronikfertiger Andreas Müller Elektronik Kreis Heinsberg, Wassenberg
Anmelden zum Boys Day beim Elektronikfertiger Andreas Müller Elektronik Kreis Heinsberg, Wassenberg