Die fertigen Baugruppen werden nach Kundenanforderung und nach hauseigenen Qualitätsrichtlinien geprüft.  Diese Qualität wird durch Zwischenprüfungen nach Fertigungsstufen,  sowie komplette Endprüfungen gewährleistet

Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung und Endkontrolle in unserer Elektronikfertigung


Qualitätssicherung durch Sichtkontrollen zur Einhaltung von Qualitätsvorgaben
  • Die Qualitätssicherung ist bei der Andreas Müller Electronic GmbH ein wichtiger Bestandteil in jeder Phase der Produktion, angefangen bei der Konzepterstellung, über die Entwicklung und den Prototypenbau, bis hin zur Elektronikfertigung.
  • Alle Baugruppen und Platinen werden vor der Auslieferung nach den Prüfvorgaben der Kunden und den gültigen EMS-Qualitätsrichtlinien geprüft.

Qualitätssicherung durch Optische Inspektion durch moderne Mikroskop-Arbeitsplätze
  • Diese Qualitätskontrollen umfassen sowohl Zwischenprüfungen nach Fertigungsstufen, als auch komplette Endprüfungen oder Inbetriebnahmen mit Funktionstests, die vom Kunden vorgeschrieben werden.

Qualitätssicherung durch Entwicklung von Testkonzepten und Prüfverfahren
  • In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden, werden diese Prüfspezifikationen je nach Stückzahl und Anforderungen konzipiert und natürlich auch einer Wirtschaftlichkeitsprüfung unterzogen.


Qualitätssicherung durch Schutz ESD-gefährdeter elektronischer Bauteile (ESDS) und Baugruppen,  die gesamte Elektronikfertigung der AME GmbH ESD-sicher mit EGB-Schutzmaßnahmen ausgerüstet
  • Um die Zuverlässigkeit und die Qualität der gefertigten Elektronikprodukte zu gewährleisten, ist zum Schutz gefährdeter elektronischer Bauteile (ESDS) und Baugruppen, die gesamte Elektronikfertigung der AME GmbH ESD sicher mit EGB-Schutzmaßnahmen ausgerüstet.
  • Alle Produktionsbereiche und Prüffelder sind mit einem ableitfähigen Bodenbelag ausgestattet.

Qualitätssicherung durch Schutz ESD-gefährdeter elektronischer Bauteile (ESDS) und Baugruppen,  die gesamte Elektronikfertigung der AME GmbH ESD-sicher mit EGB-Schutzmaßnahmen ausgerüstet
  • Jeder Mitarbeiter im Fertigungsbereich und an den Prüfarbeitsplätzen trägt entsprechende ESD-Schutzkleidung und ist in der Anwendung von ESD-Schutzmaßnahmen geschult.
  • Bei der AME GmbH wird grundsätzlich nur an elektrostatisch geschützten Arbeitsplätzen (EPA) gefertigt und geprüft.


Unsere begleitenden Qualitätskontrollen der Fertigungsprozesse und Fertigungsstufen, werden mit manueller Sichtkontrolle  oder automatischen optischen Inspektionsgeräten durchgeführt.

  • Kontrolle von SMD und THT Bauteilbestückung
  • Fehlende, verdrehte oder falsche Bauteile
  • Polaritätsprüfungen
  • Codierung der eingesetzten Bauteile
  • Lage und Sitz der Bauteilanschlüsse auf Lötpads
  • Kurzschluss zwischen Bauteil-Pins
  • Minisken der Lötungen
  • Farbcodes auf Widerständen
  • Beschriftungen von Bauteilen mittels OCR
  • Lötzinnbrücken
  • Beschädigte Leiterbahnen
  • PADs ohne oder mit schlechter Lötung


Manuelle optische Inspektion (MOI)

  • Unsere geschulten und zertifizierten Mitarbeiter verfügen über fundierte Kenntnisse der Qualitätsüberprüfung und haben langjährige Erfahrung im Umgang mit Kundenanforderungen an die Fertigungsqualität.
  • Mit einer Sichtkontrolle wird die Fertigungsqualität von bestückten und gelöteten Bauelementen auf der Leiterkarte beurteilt.
  • Bestückungspläne und eine Muster- bzw. Referenzplatine (Golden Board) dienen dabei zur Vergleichskontrolle.

Qualitätssicherung durch Optische Inspektion durch moderne Mikroskop-Arbeitsplätze
  • Als zusätzliche Unterstützung der manuellen Sichtkontrolle und Überprüfung werden in unserer Fertigung diverse optische Prüfgeräte und Systeme eingesetzt:
  • Tischlupen mit verzerrungsfreier Optik und Beleuchtung
  • Stereo-Mikroskope mit diversen Vergrößerungsobjektiven und Beleuchtung sowie USB Flash-Speicher.


Qualitätssicherung durch Inspektionssystem mit Differenzbild-Prüfung,
  • Ein Quins-Easy Inspektionssystem mit Differenzbild-Prüfung ermöglicht den computergestützten Abgleich einer neu gefertigten Baugruppe mit einem Referenzbild oder Gutmusterbild (Golden Board).
  • Das patentierte Inspektionsverfahren basiert auf dem Prinzip der automatisch zentrierten Wechselbildanzeige zwischen Prüfling und Muster.

Qualitätssicherung durch Inspektionssystem mit Differenzbild-Prüfung,
  • Dieses Verfahren unterstützt die physiologische Optik durch eine Suchrasteraufteilung und eine variabel einstellbare Auflösung mit Vergrößerung des Bildausschnittes.
  • Mit diesem System erfolgt eine halbautomatische Sichtprüfung von SMD, THT und gemischtbestückten Platinen.

Qualitätssicherung durch Inspektionssystem mit Differenzbild-Prüfung,
  • Diverse Fehler werden sofort, schnell und zuverlässig erkannt und können dann markiert, dokumentiert und bearbeitet werden.
  • Alle Prüflingsbilder werden in einer Datenbank mit Seriennummer und Zeitstempel zur Protokollierung abgelegt.


Automatische optische Inspektion (AOI)

Qualitätssicherung durch Automatische optische Inspektion (AOI)
Qualitätssicherung durch Automatische optische Inspektion (AOI)
  • Für die produktionsbegleitenden Prüfungen werden bei uns zur AOI-Inspektion Systeme der Firma Göpel eingesetzt.
  • Mit den Opticon Systemen können in der SMD-Fertigung, mittels modernster Bildverarbeitung, die Bestückung und die Lötstellen von SMD-Bauteilen automatisch kontrolliert werden.
Qualitätssicherung durch Automatische optische Inspektion (AOI)
Qualitätssicherung durch Automatische optische Inspektion (AOI)


...was können wir für Sie tun?

  • Kundenberatung zur Qualitätssicherung
  • Entwicklung von Testkonzepten und Prüfverfahren
  • Erstellung von kundenspezifischen Prüfspezifikationen
  • Entwicklung und Herstellung erforderlicher Prüfkomponenten
  • Prüfmittelbau nach kundenspezifischen Vorgaben und Spezifikationen
  • Sichtkontrollen zur Einhaltung von Qualitätsvorgaben
  • Manuelle optische Inspektion (MOI)
  • Automatische optische Inspektion (AOI)
  • Optische Inspektion durch moderne Mikroskop-Arbeitsplätze
  • Funktionstests und Prüfungen mit beigestellten Funktionstestgeräten
  • Sicherheitstechnische Prüfung nach DIN VDE 0701/0702
  • Fertigung nach dem Qualitätsregelwerk ANSI IPC 610
  • RoHS-konforme Fertigungsprozesse
  • Erstellung und Pflege prozessbegleitender Dokumente
  • Dokumentation der durchgeführten Prüfungen und Kontrollen
  • Aufnahme von Qualitätsproblemen und deren Analyse
  • Erarbeitung und Vorstellung von Lösungsvorschlägen
  • Ausstellung von Prüfzertifikaten für Kunden
  • Individuelle Kennzeichnung aller Baugruppen
  • Rückverfolgbarkeit von Bearbeitungs- und Prüfschritten

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und sind immer gerne persönlich für Sie da.

Rufen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns schriftlich per Mail.



Andreas Müller Electronic GmbH

Telefon: 0 24 32 - 4 96 77

  Fax: 0 24 32 - 4 96 56

      eMail: kontakt(at)amelectronic(dot)de

Adresse Hauptstandort

41849 Wassenberg-Birgelen

Lambertusstr. 27 / Leichweg